Tod einer Bikerin

Kriminalroman


 

Worum geht es?

 

Sigi Siebert, pensionierter Hauptkommissar, trifft sich mit seinem Kumpel Ecki und seinem ehemaligen Kollegen Erich in seiner Lieblingskneipe. Im Laufe des Abends kommt die Thekenrunde auf Erichs aktuellen Mordfall zu sprechen. Eine Frau wurde in ihrer Wohnung in Essen-Werden erschossen. Ihr Partner schlief zur Tatzeit volltrunken im Nachbarzimmer. Er ist nachweislich nicht der Mörder.

Im Gespräch mit seiner Frau Lotte erinnert Sigi sich, dass er den Partner der Ermordeten kennt. Es ist ein gemeinsamer Schulkamerad. Er kann nicht widerstehen: Ihn packt das alte Jagdfieber.