Die Sigi-Siebert-Reihe

Hauptkommissar Sigi Siebert ist Hauptfigur einer Krimi-Reihe. Er und seine Kollegen ermitteln in Essen und Mülheim. Dabei bleiben Zechenromantik und Industrielärm außen vor. Genug mit den Klischees über das staubige, rußige Ruhrgebiet! Zechen, allen voran Zollverein, werden zu Kulturorten umgeformt. 

Essens Bewerbung als "Grüne Hauptstadt" war 2017 erfolgreich. Die Stadt und ihre Stadtteile werden in den Romanen gezeigt, wie sie heute aussehen. Durchaus erkennbar.

 

Sigi Siebert ist kein Raubein, wie etwa Schimanski, der zu seiner Zeit und mit seiner Art den offensichtlich zur Duisburger Industriekulisse passenden Typus lieferte. Gelegentlich kehrt auch Sigi seine schroffe Seite hervor, ist aber alles andere als ein Haudrauf. Er lässt den Leser an seinen Gedanken teilhaben, erzählt in der ersten Person. Beim Lösen seiner Fälle treibt ihn sein Gerechtigkeitssinn an. Wenn er Witterung aufnimmt, zieht er die Stirn kraus.

 

Der Hauptkommissar hängt sehr an seiner Frau Lotte und seiner Tochter Lucy. Das verhindert nicht, dass er schon mal in die Fettnäpfchen tritt, die beide für ihn aufstellen. Zu seinem eigenen Leidwesen besitzt er zwei linke Hände, wenn er handwerklich gefordert wird. Ein Schuss Humor und Situationskomik begleitet seine Ermittlungen.

 

Gegen Ende des Romans „Taxi zum Nordkap“ wurde Sigi eingeführt und in „Spur nach Namibia“ trat er das erste Mal als Erzähler seines Falls auf.

 

Folgen Sie Sigi Siebert und seinen Kollegen Erich und Möhrchen auf Facebook!

 

Broschiert: 250 Seiten

 

Verlag: edition oberkassel

1. Auflage 2018 (Januar)

 

ISBN: 978-3958131262

 

mehr

Broschiert: 210 Seiten


Verlag: edition oberkassel

1. Auflage 2016 (16. Juni 2016)


ISBN-10: 3958130437

ISBN-13: 978-3958130432


mehr 


Amazon

Broschiert: 200 Seiten

 

Verlag: edition oberkassel

1. Auflage (16. April 2015)

 

ISBN-10: 3943121925

ISBN-13: 978-3943121926

 

mehr 

 

Amazon

Ansehen bei Amazon