"Wer bist Du?"

Das ist die Frage, die Jostein Gaarder in seinem Roman „Sofies Welt“ seiner Protagonistin ganz zu Anfang stellt.

 

Ich schreibe aus purer Lust am Schreiben. Entwickele ich für meine Geschichten Figuren, beantworte ich die Frage an Sophie, indem ich mir einen Charakter für jede Person zurechtlege und versuche, diesen in ihrem Handeln und Denken zu vermitteln. Das ist für mich eine der spannendsten Herausforderungen bei der Schriftstellerei. Am Ende eines Romans kennt man seine Pappenheimer ziemlich genau.

 

Aber: 

"Wer bin ich?"

Klaus Heimann
Klaus Heimann

Uns diese Frage zu beantworten, ist wichtig für unser Leben, als Orientierung und als roter Faden. Es fällt schwer, sich selbst rückhaltlos darüber Auskunft zu geben, erst recht fällt es aber schwer, anderen ein ungeschminktes Bild von sich zu vermitteln. Ein Steckbrief oder ein Fragebogen sind dafür zumindest ein Anfang.

 

Wer also mehr über mich wissen möchte, der lese hier weiter